top of page

Im Bann des Krampus: Eine Reise in die düsteren Traditionen der Folklore



Wer sich auf grausige Anblicke vorbereiten kann, betritt eine Welt voller Mystik und Faszination – eine Welt, die ich als Fotografin kürzlich erkunden durfte.


Mein Weg führte mich zu einer Veranstaltung, die von einer geheimnisvollen Gruppe namens "Stoapfalz Deifl'n" organisiert wurde. Einen Tag zuvor wusste ich noch nicht einmal, was ein "Krampus" eigentlich ist. Doch dank Peter, dem Feuerdarsteller und Mitglied der Gruppe, erfuhr ich mehr über diese faszinierende Tradition.







Krampus, so erklärte mir Peter, ist eine Figur aus alten europäischen Folklore-Traditionen, die oft mit der dunklen Seite von Weihnachten in Verbindung gebracht wird. Ursprünglich stammt der Begriff aus dem österreichischen und bayerischen Raum und steht für eine düstere Gestalt, die in der Vorweihnachtszeit durch die Straßen zieht. Anders als der fröhliche Nikolaus, verkörpert Krampus eher die dunklen Aspekte des Festes. Mit einer furchterregenden Maske, die Halbziege und Halbteufel ähnelt, und einem Bündel aus Ruten ausgestattet, soll Krampus die ungezogenen Kinder bestrafen und sie auf den rechten Weg zurückführen.






Diese alten Geschichten und Traditionen faszinierten mich sehr. Die Atmosphäre vor der Show war mit Spannung geladen, als die Mitglieder der Gruppe ihre Masken anzogen und sich für die Vorführung bereit machten. Feuerkörbe wurden vorbereitet und die Kostüme angelegt. Es war ein einzigartiges und zugleich schauriges Schauspiel, das sich vor meinen Augen entfaltete, als die Krampus-Figuren und Hexen mit wilden Gesten und donnerndem Stampfen durch die Dunkelheit tanzten.








Für mich als Fotografin war es eine Herausforderung und gleichzeitig ein Privileg, dieses faszinierende Spektakel festzuhalten. Die Schönheit der Masken und die Intensität der Darbietung waren gleichermaßen beeindruckend. Doch hinter all dem stand die Erkenntnis, dass diese Tradition tiefe Wurzeln in der Geschichte und Kultur hat, und dass sie mehr ist als nur eine gruselige Vorstellung. Sie ist ein Teil unseres kulturellen Erbes, der es verdient, bewahrt und gefeiert zu werden.










Während ich meine Aufnahmen sichtete und die Erinnerungen an diese unvergessliche Erfahrung Revue passieren ließ, wurde mir klar, dass die Welt der Krampus viel mehr zu bieten hat, als man auf den ersten Blick sehen mag.


Es ist eine Welt voller Geheimnisse, Traditionen und Geschichten – eine Welt, die ich dank meiner Kamera einen kleinen Einblick erhalten durfte. Und für diese Möglichkeit bin ich unendlich dankbar.


Viele Grüße an alle

Eure Yvonne










Beachtet, dass alle Fotos auf dieser Website urheberrechtlich geschützt sind und das Eigentum von mir - Yvonne Mey - sind. Die Nutzung, Vervielfältigung oder Verbreitung der Bilder ohne ausdrückliche Genehmigung ist untersagt.










130 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page