top of page

Rocky und Jessica: Eine Geschichte von Liebe, Tapferkeit und Ungewissheit


Am 23. November hatte ich ein Fotoshooting, das mehr war als nur das Festhalten von Momenten. Der Protagonist dieses Tages war Rocky, ein vierjähriger Langhaar-Chihuahua, und seine liebevolle Besitzerin Jessica. Die Geschichte, die sich zwischen den beiden entfaltet, ist nicht nur von Liebe und Freundschaft geprägt, sondern auch von Tapferkeit angesichts einer ungewissen Zukunft.


Jessica hatte aufgrund der berührenden Geschichte von Lia den Entschluss gefasst, mich über Facebook zu kontaktieren. Ihr treuer Begleiter Rocky, von Geburt an ein fröhlicher und gesunder Hund, kämpft gegen eine unbarmherzige Krankheit.


Eine Woche vor dem eigentlichen Shooting trafen wir uns zu einem kleinen Spaziergang, um uns besser kennenzulernen und die Einzelheiten des Fotoshootings zu besprechen.


Während des Spaziergangs erzählte mir Jessica die schmerzliche Odyssee von Rocky. Nach einer scheinbar routinemäßigen Impfung begannen ungewöhnliche Verhaltensweisen, begleitet von Schütteln und Kratzen. Wesensveränderungen und nicht reagierende Pupillen führten zu besorgniserregenden Tierarztbesuchen, ohne jedoch eine klare Diagnose zu erhalten. Der Weg zur zweiten Tierklinik endete schließlich mit der schockierenden Diagnose: eine Gehirnentzündung, eine Autoimmunkrankheit, die höchstwahrscheinlich durch die vorangegangene Impfung ausgelöst wurde.

Die nächsten 12 Wochen nach den ersten Symptomen waren kritisch, und Jessica und Rocky standen vor der beängstigenden Realität, dass es um Leben und Tod ging. Doch der kleine Held meisterte diese Phase erfolgreich. Trotzdem liegt über Rocky eine düstere Prognose: eine maximale Lebensdauer von 2.000 Tagen nach dem Auftreten der Krankheit. Ein Schatten, der über seinen bisher so kurzen vier Jahren liegt und jede weitere Krankheit zu einer lebensbedrohlichen Herausforderung macht.


Angesichts dieser herzzerreißenden Diagnose und der ungewissen gemeinsamen Zeit entschied sich Jessica, kostbare Erinnerungen in Form von Fotos zu schaffen.


Der Shootingtag war von eisiger Kälte geprägt, doch Rocky bewies wahre Größe. Zwischen den Einzelaufnahmen sorgte Jessica dafür, dass ihr kleiner Chihuahua nicht fror. Das Ergebnis sind berührende und wunderschöne Fotos, die einmal wieder die tiefe Verbindung zwischen Mensch und Hund einfangen.

Die Beziehung zwischen Menschen und Hunden ist ein faszinierendes Phänomen. Diese Partnerschaft, geprägt von bedingungsloser Liebe, Loyalität und einer einzigartigen Verständigung, überwindet die Grenzen zwischen den Arten. In Zeiten der Freude und des Kummers stehen Menschen und Hunde einander bedingungslos bei, und genau das spiegelten die Bilder von Jessica und Rocky wider.

In solchen Momenten wird deutlich, warum Mensch und Hund ein so unschlagbares Team sind. Ihre Verbindung geht über die Sprache hinaus und beruht auf einem tiefen, instinktiven Verständnis füreinander. Rocky und Jessica zeigen uns, dass Liebe und Freundschaft keine Barrieren kennen, nicht einmal die unerbittliche Realität einer ungewissen Zukunft. Ihr gemeinsames Fotoshooting war nicht nur das Festhalten von Bildern, sondern die Zeugenschaft einer außergewöhnlichen Bindung, die alle Hindernisse überwindet.

Mögen diese Aufnahmen für Jessica und Rocky zu kostbaren Erinnerungen werden, die ihre außergewöhnliche Reise der Liebe und Tapferkeit für immer einfangen.


Danke, dass ihr mir euer Vertrauen geschenkt habt!


Eure Yvonne


82 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page